Entwicklung

Ziel ist eine nachhaltige Entwicklung in Bildungs-, Sozial- und Ökosystemen. Deshalb werden in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern entsprechende Projekte initiiert, gemeinsam umgesetzt und Stück für Stück in die Eigenständigkeit geführt. Die SWO stärkt die Handlungskompetenz von Menschen in Krisenregionen durch Bildungsprojekte und praktische Arbeit, auch in internationaler Zusammenarbeit: I-SWO.

Unsere Dienstleistungen

Im Zentrum des Handelns stehen Menschen, die durch gezielte, praxisorientierte Kompetenzförderung in ihrem Entwicklungspotential für die Umwelt gestärkt werden. Durch die daraus resultierende Beschäftigung werden sie zu Multiplikatoren für eine krisenresistente und nachhaltige Entwicklung.

  • Struktur- und Managementbildung
  • Beratung für Behörden, NGOs und Firmen

Kleine Eingriffe- grosse Wirkung: Revitalisierung «von Hand»

Bei diesen Projekten wird die Eigendynamik von Ökosystemen und ein CO2-neutraler Ansatz verfolgt, indem auf den Einsatz von Maschinen verzichtet wird.

Gesellschaftliche Entwicklung im Aussenraum

Die SWO fördert Erkenntnisse und Erfahrungen zu Freiflächen und Baubrachen, und deren Chancen für verschiedenste Nutzungsmöglichkeiten. Als Beispiele können unsere Bestrebungen in den Bereichen Agrobiodiversität, Permakultur Planung und nachhaltige Quartierentwicklung genannt werden.

Initiative: Waldmanagement mit EFCo

Der Verein Emmental Forest Cooperation (EFC) wurde durch die SWO mitgegründet. Der Verein will Kenntnisse und Technologien, die im Emmental in der Forstwirtschaft, der Holzverarbeitung, der energetischen Nutzung von Holz und der Landwirtschaft zum Einsatz kommen, in andere waldreiche Gegenden weltweit transferieren (I-SWO).

Entwicklungspartner*innen

Die SWO kooperiert mit Partner*nnen in den Bereichen Umwelt, nachhaltige Bildung, berufliche Integration oder krisenresistente Sozialsysteme.

Flyer

Weitere Fragen? Kontaktieren Sie uns.

Lothar Schroeder
Bereichsleiter Bildung – Forschung – Entwicklung