Restaurierung Trockensteinmauern Chervé-Suone, Nendaz

Ob beim Bau von Weinterrassen oder zur Sicherung von Wanderwegen: Trockensteinmauern sind Teil der Walliser Landschaft. Die SWO ist seit vielen Jahren an der Restaurierung solcher Strukturen beteiligt und hat im September 2019 die «Bisse de Chervé» (Chervé-Suone) oberhalb von Siviez restauriert. Zwei Abschnitte der Mauer waren zusammengebrochen und hatten den Suonenweg unpassierbar gemacht.

Drei Wochen lang begleiteten zwei Trockensteinmauer-Experten der Stiftung die Arbeiten, um den Durchgang für Wanderer wieder zu ermöglichen. Der Abbau, die Auswahl und schließlich das Schlagen und Verlegen der Steine erfordert viel Liebe zum Detail und Know-how. Solche Projekte sind ganz im Sinne unserer Stiftung, bringen sie doch einen Gewinn für die Natur, die Landschaft, das lokale Kulturerbe, die Gesellschaft und den Tourismus.

Weitere Fragen? Kontaktieren Sie uns.

Thomas Kolly
Projektleiter